Allgemeines zur Datenverarbeitung

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir, die Ströer Dialog Group GmbH, Georgiring 3, 04103 Leipzig („Ströer“, „Avedo“, „wir“, „uns“) verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Serverdaten

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Aus technischen Gründen werden u.a. folgende Daten, die Ihr Internet-Browser an uns bzw. an unseren Webspace-Provider übermittelt, erfasst (sogenannte Serverlogfiles):

· Browsertyp und -version

· verwendetes Betriebssystem

· Webseite, von der aus Sie uns besuchen (Referrer URL)

· Webseite, die Sie besuchen

· Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs

· Ihre Internet Protokoll (IP)-Adresse

Diese anonymen Daten werden getrennt von Ihren eventuell angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert und lassen so keine Rückschlüsse auf eine bestimmte Person zu. Sie werden zu statistischen Zwecken ausgewertet, um unseren Internetauftritt und unsere Angebote optimieren zu können.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Cookies

Daten über Ihre Sozialen Netzwerk Dienste

Wir bieten Ihnen auf unserer Webseite die Möglichkeit der Nutzung von sog. „Social-Media-Buttons“ an. Zum Schutze Ihrer Daten setzen wir bei der Implementierung auf die Lösung „Shariff“. Hierdurch werden diese Buttons auf der Webseite lediglich als Grafik eingebunden, die eine Verlinkung auf die entsprechende Webseite des Button-Anbieters enthält. Durch Anklicken der Grafik werden Sie somit zu den Diensten der jeweiligen Anbieter weitergeleitet. Erst dann werden Ihre Daten an die jeweiligen Anbieter gesendet. Sofern Sie die Grafik nicht anklicken, findet keinerlei Austausch zwischen Ihnen und den Anbietern der Social-Media-Buttons statt. Informationen über die Erhebung und Verwendung Ihrer Daten in den sozialen Netzwerken finden Sie in den jeweiligen Nutzungsbedingungen der entsprechenden Anbieter. Mehr Informationen zur Shariff-Lösung finden Sie hier.

Einsatz von Mapbox

Unsere Webseite nutzt Plugins der Firma Mapbox. Betreiber der Seiten ist die Mapbox Inc., 1509 16th St NW, Washington, DC 20036, USA. Wenn Sie eine unserer mit einem Mapbox-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von Mapbox hergestellt. Dem Mapbox-Server wird dabei mitgeteilt, welche Seiten Sie besucht haben.

Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Mapbox unter: Mapbox Datenschutz

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f

DS-GVO. Berechtigtes Interesse ist Bereitstellung von Kartenmaterial für den Nutzer der Website.

Veröffentlichung von Stellenanzeigen / Online-Stellenbewerbungen

Einwilligung

Indem Sie sich bei der Avedo, eine Marke der Ströer Dialog Group GmbH registrieren, stellen Sie dem Unternehmen Ihre persönlichen Daten über eine konkrete Bewerbung zum Zweck der Stellensuche zur Verfügung. Ihre Daten werden auf den Systemen unseres Software-Partners Prescreen International GmbH (Mariahilfer Straße 17, 1060 Wien, Österreich) gespeichert und verarbeitet. Rechtsgrundlage bildet der Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Datenschutz und Vertraulichkeit

Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Die STRÖER Dialog Group GmbH Gruppe und der Software-Partner Prescreen International GmbH haben die notwendigen organisatorischen und technischen Maßnahmen unternommen, um die Vertraulichkeit Ihrer Bewerbung sicherzustellen. Sämtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Personalabteilung wie auch unseres Software-Partners sind im Rahmen ihres arbeitsvertraglichen Beschäftigungsverhältnisses zur Verschwiegenheit über persönliche Daten verpflichtet. Dank einer automatisch aktivierten SSL-Verschlüsselung ist für eine sichere Übertragung Ihrer Daten gesorgt. Bei der Datenverarbeitung werden die allgemeinen Standards zur Datensicherheit gemäß aktuellem Stand der Technik berücksichtigt.

Verwendung Ihrer persönlichen Daten

Während des Bewerbungsverfahrens werden neben Anrede, Namen und Vornamen die üblichen Korrespondenzdaten wie Postanschrift, E-Mailadresse und Telefonnummern in der Bewerberdatenbank gespeichert. Zudem werden Bewerbungsunterlagen wie Motivationsschreiben, Lebenslauf, Berufs-, Aus- und Weiterbildungsabschlüsse sowie Arbeitszeugnisse erfasst. Diese Daten werden ausschließlich im Rahmen Ihrer Bewerbung gespeichert, ausgewertet, bearbeitet oder intern weitergeleitet. Sie sind nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Personalabteilung und den für die Auswahl verantwortlichen Personen der STRÖER Dialog Group GmbH Gruppe zugänglich. Ihre Daten werden auf keinen Fall an Unternehmen oder Personen ausserhalb der STRÖER Dialog Group Gruppe weitergegeben oder für andere Zwecke verwendet. Die Daten können für statistische Zwecke (z.B. Reporting) bearbeitet werden. Dabei sind keine Rückschlüsse auf einzelne Personen möglich.

Verarbeitung von Bewerbungsdaten

Bewerbungsprofil bei Online-Bewerbungen, Einwilligung

Wenn Sie Ihre Bewerbung über eine Website einreichen, auf der diese Datenschutzinformation angezeigt wird ("Online-Bewerbungen"), müssen Sie ein Bewerbungsprofil anlegen. Hierzu bitten wir Sie zunächst um Erteilung einer Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Ströer SE (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO); optional können Sie auch eine gesonderte Einwilligung in die Speicherung Ihrer Daten im Ströer Bewerberpool erteilen (mehr dazu unten unter Ziffer d.). Diese Einwilligung ist für die weitere Bearbeitung Ihrer Bewerbung erforderlich. Eine automatisierte Ergänzung Ihrer Daten aus anderen Quellen (z.B. aus sozialen Netzwerken, Bonitätsauskünfte) findet nicht statt. Weitere Hinweise zum Widerruf und den Folgen eines Widerrufs finden Sie unter Ziffer 7 unten.

Sodann bitten wir Sie in dem entsprechenden Online-Formular um die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und eines selbstgewählten Passworts. Nachdem Sie diese Daten an uns übermittelt haben, erhalten Sie eine Bestätigung über die Anlage Ihres Bewerbungsprofils per E-Mail und können über den darin enthaltenen Link jederzeit auf Ihr Bewerbungsprofil zugreifen, Ihre Daten bearbeiten oder auch das gesamte Bewerbungsprofil löschen.

Erhebung von Bewerbungsdaten

Nach dem Anlegen Ihres Bewerbungsprofils können sie hierüber Bewerbungen an uns übermitteln. Um eine Bewerbung bearbeiten zu können, bitten wir Sie um die Angabe von personenbezogenen Daten. Hierzu gehören insbesondere

Ihr Vor- und Nachname, Ihre Postanschrift (Straße, Postleitzahl und Ort), Ihr Geburtsdatum, Ihr Geschlecht und eine Telefonnummer, im Falle von Bewerbungen auf eine bestimmte Stellenausschreibung einer Ströer-Gesellschaft ggf. weitere für die jeweilige Stelle erforderliche Informationen (wie etwa Angaben zu Ihrem Führerschein), Angaben zu Ihrer Ausbildung und bisherigen Berufserfahrung sowie Angaben zu Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten (z.B. Sprachkenntnisse, Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit bestimmter Software). Sie haben weiterhin die Möglichkeit, Ihrer Bewerbung weitere Unterlagen beizufügen, wie etwa Ihren Lebenslauf, Nachweise zu Ihrer Ausbildung und bisherigen beruflichen Tätigkeit, ein Foto oder weitere Qualifikationsnachweise.

Wenn bestimmte Angaben oder Unterlagen für die weitere Bearbeitung Ihrer Bewerbung erforderlich sind, ist dies entweder in der Stellenausschreibung vermerkt und/oder wird von uns im Rahmen der Online-Bewerbung kenntlich gemacht. Ohne diese notwendigen Angaben können wir Ihre Bewerbung ggf. nicht weiter bearbeiten.

Weitere Verarbeitung von Bewerbungsdaten

Wenn Sie eine Bewerbung an uns übermittelt haben, werden wir die mit Ihrer Bewerbung übermittelten Angaben und Dokumente zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung verarbeiten. Wenn Sie Ihre Bewerbung als Online-Bewerbung über Ihr Bewerbungskonto an uns übermitteln, verarbeiten wir zusätzlich die zu Ihrem Bewerberkonto erfassten Daten. Ferner wird die Kommunikation zwischen Ihnen und uns bzw. der jeweiligen Ströer-Gesellschaft von uns gespeichert.

Da die Ströer SE alle Bewerbungen für Stellen bei Ströer-Gesellschaften zentral bearbeitet, ist diese Bearbeitung in der Regel mit einer Übermittlung Ihrer Bewerbungsdaten an eine oder mehrere Ströer-Gesellschaften verbunden. Dabei kann es sich – abhängig von Ihrer Bewerbung – um diejenige Ströer Gesellschaft handeln, die eine bestimmte offene Stelle ausgeschrieben hat, auf die Sie sich bewerben oder diejenige Ströer Gesellschaft handeln, die eine auf Ihre Initiativbewerbung passende offene Stelle ausgeschrieben hat oder diejenige Ströer Gesellschaft handeln, die eine auf Ihr Bewerberprofil passende offene Stelle ausgeschrieben hat. Ihre Bewerbungsdaten werden dabei stets nur denjenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zugänglich gemacht, die mit der Durchführung des Bewerbungsverfahrens befasst sind. Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der HR-Abteilungen bei Ströer SE und den jeweiligen Ströer-Gesellschaften handelt es sich dabei um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Fachabteilungen, die eine offene Stelle besetzen möchten.

Soweit wir uns zur Bearbeitung von Bewerbungen externer Dienstleister bedienen, sind diese aufgrund gesonderter vertraglicher Vereinbarungen zur Beachtung der anwendbaren datenschutzrechtlichen Vorschriften in gleicher Weise wie wir und die Ströer-Gesellschaften verpflichtet und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur auf unsere Weisung.

Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten im Ströer Bewerberpool

Vor dem Anlegen Ihres Bewerbungsprofils können Sie uns zudem eine Einwilligung in die Speicherung Ihrer Bewerbungsdaten im Ströer Bewerberpool erteilen. Der Ströer Bewerberpool ist eine Datenbank, auf die die HR-Abteilungen von Ströer SE und der Ströer-Gesellschaften zugreifen können, um auch unabhängig von konkret ausgeschriebenen Stellen mögliche Kandidaten für offene Stellen identifizieren zu können.

Wenn Sie diese gesonderte Einwilligung erteilen, speichern wir Ihre Daten für einen Zeitraum von 12 Monaten ab dem Anlegen Ihres Bewerbungsprofils und der Übermittlung Ihrer Bewerbungsdaten. Die Einwilligung in die Speicherung Ihrer Bewerbungdaten im Ströer Bewerberpool ist freiwillig, und Ihre Bewerbung wird unabhängig von der Erteilung/Nichterteilung oder dem Widerruf dieser Einwilligung bearbeitet.

Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, Ihre gesonderte Einwilligung in die Speicherung Ihrer Daten im Ströer Bewerberpool jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Weitere Hinweise hierzu finden Sie unter Ziffer 7 unten.

Wir informieren Sie über die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse, wenn Ihre Bewerbungsdaten über den Abschluss eines konkreten Bewerbungsprozesses hinaus im Ströer Bewerberpool gespeichert sind, damit Sie über die weitere Speicherung Ihrer Daten im Ströer Bewerberpool entscheiden können.

Erforderlichkeit von Bewerbungsdaten

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist für die Durchführung des Bewerbungsprozesses erforderlich. Sie sind zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten für Bewerbungszwecke weder gesetzlich noch vertraglich verpflichtet. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir - wenn Sie uns als solche gekennzeichnete erforderliche Angaben nicht zur Verfügung stellen - Ihre Bewerbung nicht bearbeiten können.

Die Speicherung Ihrer Bewerbungsdaten im Ströer Bewerberpool ist völlig freiwillig.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung von Bewerbungsdaten

Die Verarbeitung Ihrer Bewerbungsdaten durch uns bzw. eine Ströer-Gesellschaft erfolgt ausschließlich für Zwecke des Bewerbungsverfahrens. Soweit sich aus dem Bewerbungsverfahren ein Beschäftigungsverhältnis ergibt, erfolgt die Datenverarbeitung durch den jeweiligen Arbeitgeber (Ströer SE oder eine jeweilige Ströer-Gesellschaft) für die Durchführung dieses Beschäftigungsverhältnisses.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Bewerbungsdaten durch die Ströer SE und die (optionale) Verarbeitung im Ströer Bewerberpool ist die von Ihnen beim Anlegen Ihres Bewerberprofils erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Bewerbungsdaten durch den jeweiligen Arbeitgeber ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und § 26 BDSG (Neu).

Offenlegung von personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren

Ihre an uns übermittelten Bewerbungsdaten werden von uns gegenüber folgenden Empfängern oder Kategorien von Empfängern offengelegt:

Den Ströer Gesellschaften, wie in dieser Datenschutzinformation beschrieben. Den von uns im Zusammenhang mit der Durchführung des Bewerbungsverfahrens eingeschalteten Dienstleistern innerhalb und ggf. auch außerhalb der EU/des EWR (siehe Ziffer 5), die für uns auf gesonderter vertraglicher Grundlage Leistungen erbringen, die im Rahmen eines Auftragsverarbeitsverhältnisses auch die Verarbeitung personenbezogener Daten umfassen können, sowie die mit unserer Zustimmung eingeschalteten Subunternehmer unserer Dienstleister.Denjenigen öffentlichen oder nicht-öffentlichen Stellen, denen gegenüber wir zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung personenbezogene Daten offenlegen müssen (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer innerhalb des Bewerbungsverfahren

Wir beabsichtigen derzeit nicht, Ihre personenbezogenen Daten auch an Empfänger in sog. "Drittländern" zu übermitteln. "Drittländer" sind Länder außerhalb der Europäischen Union oder des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum, in denen ohne weiteres nicht von einem Datenschutzniveau ausgegangen werden kann, das dem in der Europäischen Union vergleichbar ist.

Dauer der Speicherung personenbezogener Daten einer Bewerbung

Ihre personenbezogenen Daten werden unter Beachtung der nachfolgenden Maßgaben gespeichert bzw. gelöscht:

Wir speichern Ihre Bewerbungsdaten grundsätzlich bis zum Ablauf von höchstens sechs Monaten nach der endgültigen Entscheidung über die Besetzung der Stelle, auf die Sie sich beworben haben.

Wenn Sie die gesonderte ausdrückliche Einwilligung in die Speicherung Ihrer Bewerbungsdaten im Ströer Bewerberpool erteilt haben, speichern wir Ihre Bewerbungsdaten hier für einen Zeitraum von 12 Monaten ab dem Anlegen Ihres Bewerbungsprofils und der Übermittlung Ihrer Bewerbungsdaten.

Eine Speicherung über den Zeitraum von sechs Monaten hinaus kommt außerdem bei Vorliegen berechtigter Gründe, z.B. wenn Ansprüche gegen die Nichtberücksichtigung Ihrer Bewerbung erhoben werden, in Betracht.

Nach Ablauf der vorgenannten Zeiträume oder wenn Sie das von Ihnen angelegte Bewerbungsprofil selbst löschen oder eine für die weitere Speicherung erforderliche Einwilligung widerrufen, werden die von Ihnen angegebenen Daten anonymisiert und die von Ihnen übersandten Dokumente gelöscht; wir verarbeiten nach diesem Zeitpunkt nur noch nicht personenbezogene Daten für Zwecke der statistischen Auswertung. Eine Ausnahme gilt, wenn wir Ihre Daten trotz der Löschung Ihres Bewerbungsprofils oder des Widerrufs einer Einwilligung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen benötigen (z.B. für handels- und steuerrechtliche Archivierungszwecke); in diesem Fall werden wir Ihre Daten nur für diese Zwecke ohne unmittelbare Zugriffsmöglichkeit weiter speichern und nach Wegfall dieser Zwecke anonymisieren bzw. löschen.

Wenn auf Grundlage Ihrer Bewerbung ein Beschäftigungsverhältnis mit uns oder einer Ströer-Gesellschaft begründet wird, werden auch Ihre Bewerbungsdaten für die Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses durch den jeweiligen Arbeitgeber verarbeitet.

Ihre Rechte bei der Verarbeitung personenbezogener Daten im Bewerbungsprozess

Bezüglich der Verarbeitung Ihrer Daten steht Ihnen ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung, auf Widerruf sowie auf Datenübertragbarkeit zu. Im Einzelnen wie folgt:

Ein Recht auf Auskunft gegen uns in Bezug auf Ihre Daten (Art. 15 DSGVO), ein Recht auf Berichtigung, sofern Ihre Daten unrichtig sind (Art. 16 DSGVO), ein Recht auf Löschung, insbesondere wenn eine Speicherung Ihrer Daten zu den genannten Zwecken nicht weiter notwendig ist, wenn die Speicherung sich auf eine von Ihnen mittlerweile widerrufene Einwilligung stützt und keine andere Rechtsgrundlage für eine Speicherung durch uns vorliegt, wenn wir Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitetet haben oder wenn eine rechtliche Verpflichtung zur Löschung besteht (sog. „Recht auf Vergessenwerden“, Art. 17 DSGVO), ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), ein Recht auf Datenübertragbarkeit im Hinblick auf Ihre Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, wenn die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung oder einem Vertrag mit uns beruht, d. h. Sie können Ihre uns zur Verfügung gestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format an sich oder an Dritte herausverlangen (Art. 20 DSGVO),ein Recht auf Widerruf der erteilten Einwilligung, Art. 7 Abs. 3 DSGVO. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir Ihre Bewerbung im Falle eines Widerrufs Ihrer Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch Ströer SE nicht weiter bearbeiten können. Demgegenüber können Sie Ihre Einwilligung in die Speicherung Ihrer Daten im Ströer Bewerberpool auch während eines laufenden Bewerbungsprozesses ohne Auswirkungen auf diesen Bewerbungsprozess widerrufen. Den Widerruf Ihrer Einwilligung können Sie z.B. in Ihrem Bewerbungsprofil erklären.

Die vorgenannten Rechte sind teilweise gesetzlich eingeschränkt. Sofern wir diese Rechte daher nicht erfüllen können, werden wir Ihnen dies mitteilen.

Sie haben zudem, wenn wir Ihr Anliegen aus Ihrer Sicht nicht angemessen behandeln u.a. (unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs) ein Beschwerderecht bei der für den Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes.

Auskunftsrecht

Mit einem Auskunftsbegehren können Sie Auskunft darüber verlangen, welche Daten über Sie bearbeitet werden. Dieses richten Sie bitte an unsere Personalabteilung. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, auf Ihre elektronische Daten zuzugreifen, diese zu ändern oder Ihre Daten selbständig zu löschen.

Speicherung und Löschung der Daten

Treten Sie eine Arbeitsstelle bei der STRÖER Dialog Group GmbH Gruppe an, werden Ihre persönlichen Daten, oder allenfalls ein Auszug davon, zu Ihrer Personalakte gelegt. Wenn Sie sich beworben haben, jedoch einen ablehnenden Bescheid erhalten haben, werden Ihre Angaben noch rund 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gespeichert und danach gelöscht (Profil und Bewerbung). Es erfolgt keine Mitteilung über die Löschung der Daten. Dies gilt nicht, wenn aufgrund gesetzlicher Erfordernisse (beispielsweise der Beweispflicht nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz) eine längere Speicherung notwendig ist oder wenn Sie einer längeren Speicherung in unserer Interessenten-Datenbank ausdrücklich zugestimmt haben.

Diese Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten erfolgen hier aufgrund einer Einwilligung, die uns der Bewerber mit Zusendung seiner Bewerbungsunterlagen erteilt. Dazu dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) als Rechtsgrundlage. Sie können Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Die Löschung der von Ihnen übermittelten Daten erfolgt bei Zurückweisung Ihrer Stellenbewerbung automatisch bis höchstens sechs Monate nach Bekanntgabe der Zurückweisung. Dies gilt nicht, wenn aufgrund gesetzlicher Erfordernisse (beispielsweise der Beweispflicht nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz) eine längere Speicherung notwendig ist oder wenn Sie einer längeren Speicherung in unserer Interessenten-Datenbank ausdrücklich zugestimmt haben.

Kontaktformular, Webchat und E-Mail-Kontakt

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite sind ein Kontaktformular sowie ein Webchat vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer eine dieser Möglichkeiten wahr, so werden die in der jeweiligen Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

1. Die IP-Adresse des Nutzers

2. Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der E-Mail Konversation verwendet.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die

Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Webchat-Protokolle werden nach spätestens 6 Monaten gelöscht.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum angegebene Adresse des Webseitenbetreibers an uns, per E-Mail an info@stroeer-dialog.de oder direkt an den Datenschutzbeauftragten der Ströer Dialog Group GmbH wenden.

Datenschutzbeauftragter der Ströer Dialog Group GmbH

Ströer Dialog Group GmbH

Der Datenschutzbeauftragte

Georgiring 3

04103 Leipzig

datenschutz@stroeer-dialog.de

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.